Das richtige Level finden

Wir bieten folgende Levels in unseren Gruppenkursen an:

the basics of smartriders  - Fahrtechnik für Einsteiger

Trails fahren ist für Dich neu und spannend oder Du möchtest einfach mehr Sicherheit beim Bergradln "wenn´s a moi obi geht".
Unser Fokus liegt auf der perfekten Gewichtverteilung auf dem Bike, dem Bremsen, dem Ab- und Aufsteigen auch im steilen Gelände, kleine Stufen fahren und der Kurventechnik.
Ziel: Gewinn an Fahrspass durch eine gute Fahrtechnik. ie zb. sicheres Abfahren auch auf steileren Wegen und auf einfacheren Trails (S0 bis S2)* sowie Kurven- und Bremstechnik und so einiges mehr.

smartriders pure -  Fahrtechnik für Fortgeschrittene 

Trailerfahrung auf leichten Trails (S1-S2)* hast Du bereits und fühlst Dich hier auch wohl. Wir starten auch in diesem Kurs mit den Grundfahrübungen, da sie für weiter aufbauende Fahrtechniken unerlässlich sind und gut sitzen sollten. Unser Hierzu gehört die perfekte Gewichtverteilung auf dem Bike, das Bremsen, das Ab- und Aufsteigen auch im steilen Gelände, Stufen fahren und die Kurventechnik. Der wesentliche Unterschied zum Basic Kurs ist, das wir in der Regel mit den einzelnen Übungen schneller voran kommen und daher auch Zeit haben für weiter aufbauende Fahrtechniken. Am Nachmittag fahren wir einen etwas anspruchsvolleren Trail.
Ziel: Verbesserung von Fahrtechnik, mehr Freude und Sicherheit auf anspruchsvolleren Trails.

Aufbaukurs nach einem Basic Kurs - the basics of smartriders II
Dieser Kurs ist für "Wiederholungstäter". Im Aufbaukurs wiederholen wir nur kurz die Grundfahrübungen und üben dann im geeigneten Gelände.

Aufbaukurs nach einem Fortgeschrittenen Kurs - smartriders pure II
Dieser Kurs ist für "Wiederholungstäter". Im Aufbaukurs wiederholen wir nur kurz die Grundfahrübungen und üben dann im geeigneten, etwas anspruchsvollerem Gelände.

* Die Definition von “S0 bis S5” siehe unter: www.singletrail-skala.de
 

Kondition

Unsere Fahrtechnik Kurse starten wir ganz gemütlich im ebenen Gelände auf einem Übungsplatz. Wir machen öfters kurze Pausen und eine längere Mittagspause so das man sich gut erholen kann. Im Laufe des Tages fahren wir bis zu 250hm. Wir haben kleine Gruppen und jeder kann sein eigenes Tempo bergauf fahren. Wir machen öfters kurze Pausen und eine längere Mittagspause. Alles ganz entspannt.


Deine Ausrüstung

Helm
Für unsere Fahrtechnik Kurse, die wir oben bei den Levels aufgezählt haben, empfehlen wir einen normalen MTB Helm. Wichtig ist das der Helm gut passt.
Solltet Ihr uns für Spezialthemen wie droppen im Bikepark oder ähnliches gebucht haben empfehlen wir unbedingt einen Fullfacehelm.
Die Verwendung eines Fullfacehelmes ist natürlich jedem selbst überlassen, wir können nur Erfahrungswerte weitergeben.

Schuhe
Schuhe mit festen Gummisohlen und wenig Profil (Jogging Schuhe und Bergstiefel eignen sich eher weniger) für die Flachpedale (Flats). Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, packt einfach mehrere zur Auswahl mit ein, dann könnt Ihr am Kurstag die aussuchen, die den besten Halt auf dem Pedal bieten. Was gar nicht funktioniert sind Klickpedalschuhe auf Flats, auch nicht wenn man die Glieds herausschraubt.

Knie - und Schienbeinschoner
Wir empfehlen Knie- und Schienbeinschoner zu tragen. Ihr könnt auch gerne weitere Schutzausrüstung, wie zum Beispiel Ellbogenschoner oder ähnliches, mitbringen wenn Ihr möchtet.  Knie- und Schienbeinschoner können kostenfrei bei uns ausgeliehen werden. Die Verwendung ist natürlich jedem selbst überlassen, wir können hier nur Erfahrungswerte weitergeben.

Handschuhe
Wir empfehlen Langfinger Bike-Handschuhe da die Finger hier besser geschützt sind.

Rucksack
Bitte bringt einen Rucksack mit und packt einen Ersatzschlauch ein, sowie etwas zum Trinken und für den Power (Banane, Riegel,..) zwischendurch (bei Tageskursen kehren wir Mittags lecker ein). Bitte auch an wetterfeste und warme Kleidung sowie etwas zum Wechseln denken sowie an Sonnencreme und Sonnenbrille.  In den Bergen kann das Wetter schnell umschlagen. Während den Übungen gibt es immer die Möglichkeit seinen Rucksack abzustellen.


Dein BIKE

Hardtail oder Fully

Die Basic und Fortgeschrittenen Kurse können auch mit einem Hardtail besucht werden. Für Spezialkurse in ruppigerem Gelände oder im Bikepark empfehlen wir ein Fully. Bitte vor dem Kurs die Bremsbeläge prüfen und ggf. Ersatzbeläge mitnehmen. Dein Mountainbike sollte eine tief absenkbare Sattelstütze haben. Optimal ist es, wenn Du auf dem abgesenktem Sattel sitzt und mit den Fusssohlen oder zumindest mit den Fussballen, zum Boden kommst. Es muss keine hydraulische Sattelstütze sein, ein Schnellspanner genügt.

Pedale
Für die Kurse empfehlen wir Plattformpedale (Flats) mit Pins (kleine Stifte). Beim Üben muss man öfters auf- und absteigen und das ist mit den Flats sicherer und schneller möglich. Mit den Flats erlernen wir von Grund auf eine gute Technik mit Körperspannung. Wenn Ihr jedoch bereits viel Erfahrung mit Euren Klickpedalen habt und sehr gut damit zurechtkommt könnt Ihr auch diese verwenden. Nicht empfehlenswert sind Pedale mit sogenannten Wellen. Diese eigenen sich nicht da man hier keinen festen Halt auf dem Pedal hat und diese in der Regel sehr klein sind und Deinem Schuh wenig Auflagefläche bieten. Ebenfalls nicht empfehlenswert sind die Pedale die Plattform und Klick kombinieren. Du kannst Dir für den Kurs gerne Flats bei uns kostenfrei ausleihen. Es wäre super wenn Du vor dem Kurstag prüfst ob sich Deine Pedale einfach abschrauben lassen.

Bereifung
Geeignete Reifen fürs Gelände bringen zusätzlich Fahrspass uns Sicherheit.

Lenker
Ein wesentlich entspannteres und ruhigeres Fahren auf den Trails erlebt man mit einem breiteren Lenker (ca. 700mm - 800mm).

Griffe
Wir empfehlen Schraubgriffe (Griffe die mit einer kleinen Schraube fixiert werden) da diese am besten halten.


Wir freuen uns auf Dich!
Für noch offene Fragen stehen wir Dir jederzeit gerne zur Verfügung.
RIDE ON